Autohaus Gerstel: Marketing & Werbung

Referenz: Autohaus Gerstel in Pforzheim

Das traditionsreiche Opel-Autohaus Gerstel existiert seit 1911 als familiengeführtes Unternehmen mit derzeit (Stand 2014) rund 25 Mitarbeitern. Seit dem Jahr 2012 arbeite ich mit dem Autohaus Gerstel im Bereich Marketing & Werbung zusammen. Dazu gehört die Verantwortung des gesamten Marketingetats und die Entwicklung und Umsetzung von eigenen Marketingprojekten. Als klassisches Ein-Marken-Autohaus liegt bei allen Aktivitäten dabei der das Hauptaugenmerk in der sinnvollen Kombination zwischen der Dachmarke Opel und der eigenen Marke Gerstel.

Profilierung des Markenzusammenspiels von Gerstel und Opel.

Eine besondere Herausforderung stellt für Autohäuser das Zusammenspiel zwischen den vertretenen Automarken und der eigenen Marke dar. Gerade kleinere Autohäuser und Ein-Marken-Autohäuser schenken der Pflege der eigenen Marke oft zu wenig Aufmerksamkeit – mit ernsten Folgen. Die vertretenen Automarken kommen zu stark zur Geltung, was vor allem bei intensiven Wettbewerbsumfeldern mit anderen Markenvertretern zu wenig Raum zur Profilierung des eigenen Hauses lässt. Gleichzeitig erliegen viele kleine Autohäuser dem „Charme“, ihre eigenen Marketingetats immer weiter einzudampfen.

Die Einordnung der eigenen Marke im Zusammenspiel mit der Marke Opel und die stetige Supervision dieses Zusammenspiels war und ist ein wichtiger Kernpunkt aller Marketingaktivitäten. Aus diesem ständig aktuell gehaltenen internen Markenhandbuch werden alle Marketinghandlungen abgeleitet und in ihrer Positionierung als werbliche Maßnahme gemessen.

Von der Opel-Kommunikation zur echten Autohaus-Werbung.

Opel stellt für seine Verkaufs- und Servicepartner umfangreiche Werkzeuge zum individuellen Einsatz in Marketing und Werbung zur Verfügung. Daraus werden in Zusammenarbeit mit dem Autohaus zielgruppenspezifische Marketingmaßnahmen entwickelt und durchgeführt. Das beginnt beim Einsatz von regelmäßigen Mailings bis hin zur Gestaltung und Buchung von Zeitungsannoncen nach genauen Maßgaben der Corporate Identity von Opel.

Ergänzt werden diese Maßnahmen durch eine stärkere Präsenz im öffentlichen Bereich, unter anderem durch eine auffällige und konforme Beklebung von Vorführfahrzeugen mit speziell dafür entwickelten Slogans und der Präsentation von Fahrzeugen im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen und Festivitäten.

ADAM in the Box

„ADAM in the Box“ – Bewerbung des Opel ADAM als „Matchbox“-Auto in Originalgröße (© Besim Karadeniz)

ADAM-Initialkampagne in der Pforzheimer Zeitung

Segmentierte Annonce mit eigenem Slogan in der Pforzheimer Zeitung zur Einführung des Opel ADAM (© Besim Karadeniz)

Beklebung ADAM ROCKS

Fahrzeugbeklebung des ADAM ROCKS mit eigenem Slogan (© Besim Karadeniz)

Starke Einbeziehung des Webs in die Marketingstrategie.

Das World Wide Web ist für Autohersteller und -häuser inzwischen zu einem gleichwertigen Kanal für Kommunikation und zur Lead-Generierung geworden. Viele Kunden informieren sich im Internet über ihr Wunschauto und kommen bereit gut informiert und oft auch schon mit konkreten Wunschkonfigurationen ins Autohaus.

Das Ziel war es, das Autohaus Gerstel zunächst mit einer zeitgemäßen und informativen Website auszustatten. Im zweiten Schritt wurde das bereits bestehende Corporate Weblog und die Aktivitäten in Social-Media-Kanäle stärker in eine übergreifende und cross-mediale Marketingstrategie eingebunden, um klassische Werbeaktionen im Web aufzufangen und weiterzuführen.

Weblog-Archiv
Networking
Besim Karadeniz