Scharfe Weihnachten!

Für meine Kunden gibt es dieses Jahr ein kleines, recht scharfes Weihnachtsgeschenk in Form einer noch sehr jungen Spezialität aus Pforzheim: Einer Flasche Chilisauce aus der Pforzheimer Saucenmanufaktur HotMamas. Und auch wenn die Sauce Nr. 2 „Medium Hot Barbecue Horny Mama“ eher zu den „Anfänger-Saucen“ gehört, verspricht die Chilisauce dennoch freudige Momente, weshalb meine Etiketten an den Flaschen neben einem Weihnachtsgruß auch einen Warnhinweis übermitteln sollen:

Weihnachtsgeschenk 2014: HotMamas No. 2

Als klassische Barbecue-Sauce ist die Chilisauce universell da einsetzbar, wo es auf kompromisslose Schärfe ankommt. Sie können damit eine Fleischmarinade würzen, aber auch problemlos Suppen, Salate, Saucen etc. „auf Tempo“ bringen. Die Harten unter uns geben einen guten Schuss der Sauce in den Tomatensaft. Nur der Schmerz zählt. Zum „Löschen“ hilft übrigens nur eines gut und schnell: Milch. Mit Wasser wird das Inferno in Mund und Rachen eher noch schlimmer. 🙂

3 Antworten auf Scharfe Weihnachten!

  • der link zum hersteller geht bei mir nicht…

  • Auch Öl und/oder Alkohol helfen schnell, hochprozentiger Alkohol vermutlich sogar am Besten, da nicht nur das Capsaicin geloest wird und das Brennen verschwindet, sondern weil einem mit zunehmendem Löschvorgang einem das Brennen auch immer gleichgueltiger wird 🙂

Weblog-Archiv
Networking
Besim Karadeniz